IpmiTool

Zunächst muss der Server mit z.B. einer CentOS Installation versehen werden. Dieser Schritt ist wichtig, um die Initialisierung des RAID’s über den Hardware Controller bereits durchzuführen.

Im Anschluss der Installation erfolgt ein Start im Sicherungsmodus. Das bootende Minimalsystem hat bereits das ipmitool vorinstalliert

 

Schritt 1: ILO IP herausfinden & Gateway, Subnet notieren. Sonst wird es nichts mit der Verbindung nach außen.
ipmitool lan print

Schritt 2: Channel in Erfahrung bringen und User auflisten
ipmitool user list 2

Wichtig: Administrator & root User unberührt lassen! Ansonsten sind rudimentäre Funktionen der Steuerung nicht mehr gegeben

Schritt 3: Freien Slot „(Empty User)“ mit einem Benutzer belegen
ipmitool user set name 3

Schritt 4: Überprüfen ob der User angelegt ist -> Befehl siehe Schritt 2

Schritt 5: User mit einem Password belegen
ipmitool user set password 3

Schritt 6: User mit Rechten belegen
ipmitool user priv 3 0x4 2

„0x4“ ist hier der Administrator Zugang, welcher gestattet die Java Web App über einen Browser zu starten, und somit die Installation des eigenen Iso Files vornehmen zu können.

Als kleiner Tipp: Einen Virtual Server Windows mit einer RDP Verbindung für diesen Zweck nutzen. Hier steht einem eine stabile und vor allem größere Uploadverbindung zur Verfügung, was den Zeitaufwand der Installation wiederum reduziert.

Viel Spaß auf einem Dedicated Server Linux mit der eigenen Windows Installation und Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.